Stats

ImpressumSitemapKontakt

NSV-Kongress: Dr. Marius Fränzel tritt überraschend nicht mehr als Schatzmeister und Schriftführer an

Da haben auch die Hinterbänkler in dem einem Klassenzimmer ähnelnden Tagungsraum beim Ratinger SK nicht schlecht gestaunt, als es beim diesjährigen Kongress des Niederrheinischen Schachverbandes 1901 e. V. zum Tagesordnungspunkt Neuwahlen kam. Während Thomas Sterz einstimmig als 2. Vorsitzender und Fredi Ehlers als Spielleiter bestätigt worden sind, wurde die Wahl des Schatzmeisters und des Schriftführers zu einem Ereignis besonderer Art. Amtsinhaber Dr. Marius Fränzel war verärgert. Brauchte er doch mit dem öffentlichen Nahverkehr zweieinhalb Stunden, bis er den Tagungsort in Ratingen erreicht hatte. Grund seiner Verärgerung: Kein Vereinsvertreter aus seinem Bezirk Bergisch Land hat ihn nach Ratingen mitnehmen können. Er kandidiere somit nur noch für die beschriebenen Ämter, falls ihm der Kongress garantiere, dass er zu den künftigen Versammlungen mit dem Taxi anreisen könne und die Kosten hierfür übernommen würden. Leider hat er aber im Vorfeld seine Vorstandskollegen nicht gefragt, ob er von ihnen mitgenommen werden könne, diese waren jedoch ziemlich überrascht von der mit der Kandidatur verbundenen Auflage. Steffan Uhlenbrock gab bei seiner Wortmeldung zu verstehen, dass eine Kandidatur nicht an Bedingungen geknüpft werden könne. Somit fragte er Dr. Fränzel, ob dieser im Vertrauen darauf, im nächsten Jahr mitgenommen zu werden, ohne Nebenbedingung kandidieren wolle, was dieser abgelehnt hat. Somit sind nun die beiden Ämter vakant. Interessenten werden gebeten, sich beim 1. Vorsitzenden, Hans-Jürgen Dorn, zu melden. [Markus Mühlbacher]