Stats

ImpressumSitemapKontakt

NRW-Mannschaftspokal: SV Dinslaken im Halbfinale

Nach spannendem und über sechs Stunden andauernden Kampf stand es nach vier Remis 2,0 - 2,0 gegen den SK Münster. FM Christof Sielecki hatte einen Zeitvorteil gegen IM Rene Libeau. Doch leider verschlechterte sich seine Position beim Versuch Vorteil zu erlangen. In Zeitnot ließ der Gegner jedoch den Abtausch von Damen und Läufern zu und verblieb mit einem remislichen Springerendspiel. IM Guido Kern hatte gegen FM Dr. Guntram Hainke einen Bauern mehr und wickelte in ein Springerendspiel ab. Doch der Gegner verteidigte sich sehr präzise und zäh, sodass am Ende nur die Punkteteilung stand. Rainer Ossig stand gegen Daniel Korth zwischenzeitlich schlechter, konnte aber seine Stellung konsolidieren und den halben Punkt retten. Thomas Neuer hatte in seiner Partie gegen FM Dr. Kai Wolter positionellen Vorteil, der aber leider nicht für den vollen Punkt reichte, sodass auch diese Partie remis endete. Nachdem auch die Feinwertung aufgrund der vier Remisen für beide Mannschaften gleich war, musste das Los entscheiden. Hier war das Glück auf der Seite der Dinslakener. In der nächsten Runde empfängt der SV Dinslaken am 18. Juni das Team des KS Herford.