Sowohl der Niederrheinische Schachverband als auch der Schachbezirk Kreis Wesel haben den Spielbetrieb ab sofort ausgesetzt. Damit finden keine Mannschaftskämpfe an den Wochenenden mehr statt. Die Vereinsspielabende werden ebenfalls bis auf weiteres entfallen. Die Blitzturnierserie wird vorraussichtlich online weitergeführt.

Einen rabenschwarzen Tag hat die III. am 16.02. in Kaarst erwischt. Zunächst sah es ja noch ganz gut aus ,inbesondere bei Norbert. Keine Ahnung wie es ihm gelungen ist , die gegnerische Stellung schon früh derart zu "zerhacken". Für mich stand fest, klarer Punkt für uns. Dann ist es Norberts Gegner doch noch gelungen, sich so gut zu verteidigen, dass es letztendlich remis ausging.

Meine eigene Partie war typisch für Alejchin, der Gegner hatte Raumvorteil, ansonsten nach Computeranalyse immer ausgeglichen. Im 40.Zug glaubte ich plötzlich, ich könne einen Bauern gewinnen und habe dabei ein simples Zwischenschach übersehen. Das war`s, statt remis, 0:1.

Stefan Gilles und Markus Lengtat standen beide solide: remis.

Dirk Hölscher, Mohamad und Christian mussten einfach der nach DWZ deutlichen Überlegenheit ihrer Gegner Tribut zollen: 0:3

Uwe hatte sich zunächst eine schöne Angriffsposition erarbeitet, konnte diese dann aber nicht durchsetzen und musste sich ebenfalls geschlagen geben .

Am 8.März gilt es, unbedingt gegen den SV Hilden 2 zu Hause zu punkten, um nicht in den entscheidenden Abstiegskämpfen gegen Rheydt und Gerresheim total unter Druck zu geraten.