15.12.2019 - Diesmal sind wir ohne Brett 5 in Kleve angetreten, wie immer als Außenseiter. Norbert, Uwe und Markus standen eigentlich immer ausgeglichen, alle 3 Partien endeten remis. Stefan hatte deutlichen Vorteil und Druckspiel, konnte jedoch keinen Sieg erzwingen, weil sich der Gegner geschickt verteidigte. Zu Dirk Hölschers Partie kann ich nicht viel sagen, weil ich selber hart zu kämpfen hatte und bekannlich nicht gerade der Schnellste bin. Auch dieser Kampf endete remis. Ich selbst hatte meine Eröffnung deutlich vergeigt und stand bis etwa zum 23. Zug beengt und passiv.

Durch f7-f6 konnte ich dann meine Stellung öffnen und meine Läufer aktivieren. Ab da in etwa Ausgleich.Erst im Endspiel konnte ich mir eine bessere Stellung erkämpfen und zwei Bauern gewinnen. Nach dem 71. Zug musste mein Gegner aufgeben. Inzwischen hatte auch Mohamad gewonnen. Sein massiver Druck auf den König des Gegners hatte Früchte getragen. Zwar war es seinem Gegner gelungen , ebenfalls einen Königsangriff zu starten, dem hatte Mohamad jedoch einen Einbruch auf dem Damenflügel entgegengesetzt. Die Frage war jetzt, dringt der Angriff seines Gegners durch oder kann er seinen Angriff erfolgreich abschließen. Eine sehr spannende Partie mit dem besseren Ende für Mohamad. 4,5 zu 3,5 für uns, Klasse!
Hans-Dieter Ollesch