Stats

ImpressumSitemapKontakt

16. Oktober 2014


Vor über 100 Jahren ist die Endeavour-Expedition zum Südpol im Eis eingefroren und die Besatzung musste sich in die Zivilisation durchschlagen. Im Laufe von zwei Jahren wurden aus der Not heraus Robben, Pinguine und Schlittenhunde verspeist! Temperaturen über null Grad empfand die Gruppe als unangenehm, weil dann alles nass wurde! Der Trinkspruch der Offiziere war: "Auf unsere Ehefrauen und Geliebten. Mögen sie sich niemals begegnen!"

[Anekdote von Holger May, leider nicht überprüfbar]

Die Expeditionsteilnehmer waren abgehärtet und für die Dauer eines Schachturnieres hätte es keinen Bedarf zum Besuch einer Pommesbude gegeben. Für unseren Teilnehmer IM Christof Sielecki galt diese Prämisse nicht. Er sorgte als erstes für die Schlüsselübergabe, damit das Vereinsheim geöffnet werden konnte, hatte aber nach zwei Stunden Verkehrsstau "Hunger, furchtbarsten Hunger" (Zitat May), - offenbar war ihm unterwegs der apokalyptische Reiter begegnet -, und begab sich ohne Umweg über "Los" zum nahegelegenen China-Imbiss: "Ich war gar nicht bei der Pommesbude... bei mir gab's Ente :-)"

Vielleicht hätte er trotz allem darauf verzichten müssen. Zwar bekam er die Gelegenheit, die Partien der ersten beiden Runden zum Ende hin nachzuspielen, und zwar simultan, und auch beide zu gewinnen, aber unterwegs stolperte er über Bernhard Stillger, der auch ansonsten nichts abschenkte, und deshalb - Premiere, Premiere!! - als erster Teilnehmer des Petit Prix einmal VOR Christof landete und den Tagessieg sicherstellte.

Christof wird es verschmerzen. Er holte sich seine sechste Einzelwertung, und übernahm damit uneinholbar die Führung in der Gesamtwertung. Das Rennen um Platz 2 ist dagegen noch nicht ganz abgeschlossen. Frank Hamann hat die Möglichkeit, an Dirk Stoppacher vorbeizuziehen, Norbert Raygrotzky kann immerhin noch gleichziehen.



Rangliste: Stand nach der 11. Runde
Rang Teilnehmer Titel DinWZ Verein/Ort Land S R V Punkte SoBer
1. Stillger,Bernhard FM 2192 SV Dinslaken GER 10
0 0 10.0 45.00
2. Sielecki,Christof IM
2364 SV Dinslaken GER 9
0 1 9.0 36.00
3. Riekenbrauk,Jörg
1845 SV Dinslaken GER 6 0 4
6.0 22.00
4. Brockhaus,Philip
1643 SV Dinslaken GER 6 0 4 6.0 19.00
5. Raygrotzki,Norbert
1861 SV Dinslaken GER 6
0 4 6.0 18.00
6. Hufnagel,Markus
1712 SV Mülheim-Nord
GER 5
0 5 5.0 17.00
7. Hamann,Frank
1901 SV Dinslaken GER 5
0 5
5.0 14.00
8. Lajic,Nikola
1600 SV Dinslaken - 3
0 7 3.0 9.00
9. Stets,Gerd
1525 SF Lohberg GER 2 0 8 2.0 8.00
10. Acabuga,Ali
1588 SF Lohberg
TUR 2 0 8 2.0 3.00
11.
Iser,Frank

1316
Turm Spellen
GER
1
0
9
1.0
2.00

Kreuztabelle: Stand nach der 11. Runde
Nr. Teilnehmer 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 Su. SoBer
1 Stillger, Bernhard X 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 10 45
2 Sielecki, Christof 0 X 1 1 1 1 1 1 1 1 1 9 36
3 Riekenbrauk, Jörg 0 0 X 1 1 1 0 0 1 1 1 6 22
4 Brockhaus, Philip 0 0 0 X 1 0 1 1 1 1 1 6 19
5 Norbert Raygrotzki 0 0 0 0 X 1 1 1 1 1 1 6 18
6 Hufnagel, Markus 0 0 0 1 0 X 1 1 0 1 1 5 17
7 Hamann, Frank 0 0 1 0 0 0 X 1 1 1 1 5 14
8 Lajic, Nikola 0 0 1 0 0 0 0 X 0 1 1 3 9
9 Stets, Gerd 0 0 0 0 0 1 0 1 X 0 0 2 8
10 Acabuga, Ali 0 0 0 0 0 0 0 0 1 X 1 2 3
11 Iser, Frank 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 X 1 2